Georg Heim

Georg Heim

Georg Heim

Georg Heim (* 24. April 1865 in Aschaffenburg; † 17. August 1938 in Würzburg) war bayerischer Agrarpolitiker und Mitbegründer der Bayerischen Volkspartei (BVP).

Georg Heim war ursprünglich Mitglied der katholischen Zentrumspartei. Am 12. November 1918 war er an der Gründung der Bayerische Volkspartei beteiligt, die zunächst nicht auf eine Abspaltung aus dem Zentrum abzielte, sondern versuchte vielmehr die Stimme Bayerns in der Zentrumspartei zu stärken. Dennoch war Georg Heim ein Wortführer des Separatismus gegen die Weimarer Republik. Er vertrat die Auffassung, Bayern solle aus dem Deutschen Reich austreten und einen Zusammenschluss mit Vorarlberg, Tirol, Salzburg und Oberösterreich suchen. Ihm wird folgendes Zitat zugewiesen:

„Wir haben es satt, für die Zukunft von Berlin regiert zu werden. Wir lehnen die preußische Vorherrschaft ab. Bayern den Bayern!“

Während der kurzzeitigen Regierungszeit Kurt Eisners (USPD) attackierte Heim den Ministerpräsidenten mehrfach mit antisemitischen Untertönen und auch zuvor war er bereits mit anti-semitischen Gesetzesvorlagen aufmerksam geworden. Georg Heim war von 1918 bis 1928 Landtagsabgeordneter im Freistaat Bayern. Er gehörte der verfassungsgebenden Nationalversammlung an und war bis Mai 1924 Reichstagsabgeordneter. Doch er geriet wegen seiner separatistischen Haltung gegenüber der immer gefestigteren Weimarer Republik zunehmend in eine Außenseiterrolle.

Quellen:

Jan Schuster

Jan Schuster ist studierter Germanist und Politologe und arbeitet seit über 8 Jahren für verschiedene Firmen im Online Marketing. Die Sammlung von Wahlplakaten sind ein schönes Hobby und das Resultat ist diese Webseite. Ich hoffe, dass Sie Ihnen gefällt!

Das könnte dich auch interessieren...