Kategorie: Glossar

Gründung der Harzburger Front: Zu erkennen sind Gerret Korsemann, Heinrich Himmler, Ernst Röhm, Kurt von Ulrich, Franz von Hörauf, Adolf Hühnlein, Hermann Göring und Bernhard Rust, im Hintergrund: Karl Leon Du Moulin Eckart und Karl von Eberstein, alle NSDAP; zu einem gemeinsamen Foto mit den Deutschnationalen und den Mitgliedern des Stahlhelm waren die Nationalsozialisten nicht bereit. 0

Harzburger Front

Zusammen mit der DNVP unter ihrem Vorsitzenden Alfred Hugenberg und dem Bund der Frontsoldaten Stahlhelm sowie weiteren nationalistischen Verbänden schlossen sich die Nationalsozialisten (NSDAP) am 11. Oktober 1931 in Bad Harzburg zu einer Kampfgemeinschaft...

Gustav Stresemann, Austen Chamberlain und Aristide Briand während der Verhandlungen

Vertrag von Locarno

Der Vertrag von Locarno (eigentlich sieben Einzelverträge) ist eine völkerrechtliche Vereinbarungen, die 1925 in Locarno (Schweiz) verhandelt und in London unterzeichnet wurde, nachdem die Parlamente zugestimmt hatten. Sie traten am 10. September 1926 mit...

Bekanntmachung der Badischen Staatsanwaltschaft zum Mord an Matthias Erzberger (Zentrum)

Organisation Consul

Die Organisation Consul war eine paramilitärische terroristische Vereinigung während der Weimarer Republik. Der nationalistisch ausgerichtete und antisemitisch gesinnte Geheimbund versuchte durch politische Morde das demokratische System zu destabilisieren. Zielsetzung war es, eine Militärdiktatur zu...

Carl Legien

Stinnes-Legien-Abkommen

Der Stinnes-Legien-Abkommen (eigentlich: Satzung für die Arbeitsgemeinschaft der industriellen und gewerblichen Arbeitgeber und Arbeitnehmer Deutschlands) ist ein Abkommen zwischen Arbeitgebern und Gewerkschaften der während der Novemberrevolution ausgehandelt und am 15. November 1918 abgeschlossen wurde. Seinen...

Erste Sitzung des Völkerbundes, 15. November 1920 in Genf

Völkerbund

Der Völkerbund wurde im Juni 1919 als Bestandteil der Pariser Friedenskonferenzen zum Ersten Weltkrieg gegründet und mit ihm begann ein neues Zeitalter in der europäischen Außenpolitik. Bis zum Beginn des Ersten Weltkrieges hatte die...

1929, Volksentscheid gegen den Young-Plan

Young-Plan

Der am 21. August 1929 verabschiedete Young-Plan (benannt nach dem amerikanischen Wirtschaftsexpertem O.D. Young) ist einer von mehreren außenpolitischen Verträgen der Weimarer Republik, die die Inhalte des Versailler Vertrages modifizierten. Im Young-Plan wurden die...